Zurück

Schattenspieler live @ Wunschkonzert im "Tom's on the Rock's" 30.11.2007

Tom´s on the Rocks, Ratingen

Kurzfristig für The Mystery eingesprungen verwandelten die Jungs das Tom´s in ein großes Wunschkonzert...

Hallo Freunde und Jünger des Darkrocks,

 

Es ist Donnertsag der 29.11.2007. Ich sitze Abends vorm PC, höre die mächtige Retaliation von CARNIVORE und freue mich, dass ich am nächsten Tag CARNIVORE in Essen sehen kann. Ich klicke gerade in meiner Favoritenliste auf fanform.schattenspieler.de als das Telefon klingelt...

 

"Grüüün hier! Hi Ili, sag mal, hast du morgen Abend Lust auf nen Gig?"

"Ja, klar! Ich guck mir da Carnivore an!"

"Nein, ich mein wir."

"Ach, Du willst mit?"

"Nein, Schattenspieler!"

 

Langsam verstehe ich worauf René hinaus will und nach dem Telefonat steht es dann also fest. Wir spielen mit weniger als 24 Stunden Vorbereitungszeit im TOMS ON THE ROCKS in Ratingen...

 

Freitag Nachmittag treffe ich die anderen Schattenspieler am Proberaum und wir laden unsere Backline in die Autos. Die Stimmung ist lustig, da wir davon ausgehen, dass es ein lockerer Gig wird. Ohne Werbung erwarten wir nicht viele Zuschauer.

 

Angekommen im Toms wird die Stimmung langsam euphorisch. Der Laden ist super gemütlich und bietet einen super Sound. Die Crew ist feundlich und was soll ich sagen... bis auf die Tatsache, dass ich gerne Carnivore gesehen hätte und Hobbel mit seinem kaputten Knie zu kämpfen hat, haben wir echt eine gute Zeit.

 

Es wird langsam dunkel draußen und die Leute fangen an, in den Club zu strömen. Die erste Welle bilden THE MYSTERY und ihre Fans. Diesen Gig haben wir ihnen zu verdanken, da THE MYSTERY leider den Gig nicht wahrnehmen konnten. Uns freuts jedenfalls sehr, dass sie Publikum mitbringen. Langsam trudeln auch bekannte Gesichter von Schattenspieler-Supportern ein und der Laden wird langsam gemütlich voll.

 

Kurz vor 22 Uhr treten wir dann auf die Bühne. Dort ist es ganz schön warm und ziemlich hell! Bei den ersten beiden Liedern, die wir loslassen passiert noch nicht viel im Publikum und Uwe und ich gucken uns etwas verschüchtert an. Irgendwie werden wir nicht richtig warm und kurzzeitig sehnen wir uns nach der Schmerztabletten-Dröhnung, die unser Hobbel kurz vor dem Gig eingenommen hat und dadurch federleicht durch den Gig schwebt. Dave entscheidet, das Publikum die Setlist bestimmen zu lassen und dies funktioniert hier richtig gut. Die Stimmung wird besser und mir macht es mehr und mehr Spaß auf der Bühne.

 

Im Laufe des Gigs steigt die Stimmung immer weiter und es ist wirklich eine Wonne vor so einem geilen Publikum zu zocken! Eine einzige Party! Mit einer nicht geplanten Zugabe beenden wir das Konzert und feiern mit den Leuten vor der Bühne weiter.

 

Wir als Band können es zu diesem Zeitpunkt nicht richtig glauben, dass ein Konzert ohne Werbung so gut funktioniert hat und lassen den Abend noch mit unseren Freunden im Toms on the Rocks ausklingen!

 

Mein Fazit: Ich hätte gerne Peter Steele und Carnivore gesehen, aber das was ich im Toms on the Rocks erleben durfte war einfach der Knaller!

 

 

Thumbs up to: Waldfee, Piccohunter & Ralf fürs knipsen, Tom und seinem Team für die Party, The Mystery für den Support und Euch fürs spontane da sein.

 

Rock on ... Euer Ili